Caravelle & Explorer

Caravelles (Mädchen) und Explorer (Burschen) sind 13-16 Jahre alt und finden sich je nach Interesse in Kleingruppen zusammen. In Unternehmen, bei denen die Jugendlichen ihre eigenen Ideen einbringen, handeln sie bei der Planung und Durchführung immer selbständiger.

Das Sommerlager 2015 geht zu Ende

Auch die schönsten Lager gehen mal zu Ende. Den letzten Abend haben wir mit einem gemeinsamen Lagerfeuer gefeiert, bei dem einige Abzeichen verliehen und auch Versprechen abgelegt wurden.

In der letzten Nacht hat uns noch ein Sturm heimgesucht, vor dem die Zeltschläfer ins Haus geflüchtet sind.

Danke allen 65 Lagerteilnehmern, dem Lagerleiter, dem Küchenchef und allen Helfern im Vorder- und Hintergrund für ein weiteres äußerst gelungenes 12er Gruppensommerlager!

Auch an dieses Lager mit all seinen Abenteuern werden sich viele Kinder noch als Erwachsene gerne zurückerinnern!

 

 

 

 

 

 

Weihnachts- und Silvesterheimstunde

Am 17. Dezember wurde in der CaEx Heimstunde Weihnachten gefeiert. Da traditioneller Weise in der selben Heimstunde auch Silvester gefeiert wird, ist das immer recht stressig. Schließlich stehen nur 45 Minuter für Weihnachttraditionen und 45 Minuten für Silvesterbräuche zur Verfügung und Aufgeräumt werden muss auch noch. Nicht ganz so traditionell war heuer, dass die CaEx ihre W/S Heimstunde selbst geplant haben.

So gab es heuer in den Weihnachts-45 Minuten, selbstgekochten Punsch, Lebkuchen, einen Weihnachtsbaum, Lieder und das Schokolade-Handschuh Spiel (zur Erklärung gibts die Fotos unten).

In den Silvester-45 Minuten wurde dann Blei gegossen, Walzer getanzt, Raketen geschossen und mit Kindersekt auf das neue Jahr angestoßen.

Dann war es auch schon wieder Zeit zum Aufräumen um nach dieser tollen Einstimmung in die wohlverdienten Ferien zu starten. 

FROHE WEIHNACHTEN UND PROSIT NEUJAHR!!!! 

[slideshow_deploy id=’1164’]

Stadtspaziergang mit Überraschungen

Das erste Unternehmen im heurigen Arbeitsjahr trug den Titel „Nix-Heim-Heimstunde“. Die CaEx bekamen einen Input, der sie dazu anregen sollte, eine Heimstunde außerhalb unseres Heimes zu planen. Es gab einige gute Ideen in der kreativen Phase, eine geheime Abstimmung nach einer neuen Methode in der Entscheidungsphase und eine Reihe interessanter Einwände in der Planungsphase. Als Endergebnis kam der oben genannte Stadtspaziergang mit Überraschungen heraus.

Das Unternehmen wurde am 27.11.2013 von 18:00-20:00 in der Wiener Innenstadt durchgeführt. Dabei wurden Überraschungseier mit verschiedenen Aufgaben verteilt, welche von den CaEx zu finden und zu lösen waren. In den meisten Fällen ging es dabei darum ein Foto zu machen. Dieses haben sie dann per Whatsapp an das Führungsteam geschickt und bekamen dafür einen Hinweiß, welcher sie zum nächsten Ei geführt hat.

Im Anschluss waren wir noch auf dem Christkindlmarkt beim Stephansplatz wo wir dieses gelungene Unternehmen bei Kinderpunsch und Lebkuchen reflektiert haben. Bis auf die Kälte hat es allen großen Spaß gemacht!!

Kolonnenaktion: Brot, Spiele und CaExis

Wenn sich über 50 Jugendliche im Alter von 13-16 Jahren bei der Gruppe 66 „Am Wienerfeld“ an einem Samstag zum gemeinsamen Brettspielenachmittag treffen, dann ist es wahrscheinlich eine CaEx – Kolonnenaktion.

Nach einem gemeinsamen Eröffnungsspiel als „Ice-breaker“ gings auch schon los…

Es wurde gewürfelt, Karten gezückt und Bausteine möglichst stabil aufeinander gelegt. Ob man nun einem Tisch 4 Stunden „Hardcore – DKT“ spielen, oder sich lieber bei Twister verrenken wollte, spielte keine Rolle…. Es war für jeden etwas dabei.

Natürlich durfte auch die Verpflegung bei den rauchenden Köpfen, glühenden Spielfiguren oder heißen Karten, nicht zu kurz kommen. Für die notwendige Stärkung sorgten diverse Säfte, Obst, Knabberzeug etc….

Nebenbei wurden auch noch Umfragen für das anstehende Kolonnensommerlager durchgeführt, um auf die Bedürfnisse und Wünsche der Jugendlichen bei der Programmplanung besser eingehen zu können.

Alles in allem eine sehr gelungene Veranstaltung, die die Vorfreude auf das bevorstehende Kolonnensommerlager noch weiter wachsen lässt.

Heimübernachtung mit Versprechenskurs

Die CaEx haben beschlossen, traditioneller Weise, im Herbst im Heim zu übernachten. Im Zuge eines Unternehmens wurde für die Verpflegung, das Programm sowie die Abendgestaltung gesorgt. Zusätzlich bot sich unseren „neuen“ CaEx die Möglichkeit den ersten Track („CaEx werden“) zu absolvieren. Das geht in unserer Gruppe in Form des sogenannten Versprechenskurses, in welchem mit unterschiedlichsten Methoden (Spiel, Rätsel, Diskussion,…) wichtige Grundlagen des Pfadfinder/CaEx seins wiederholt werden. 

 

Am Sammstag den 26. Oktober trafen sich die CaEx in unserem Pfadfinderheim. Die ersten „Einheiten“ des Versprechenskurses wurden bravurös gemeistert. Für Auflockerung sorgten diverse Spiele. („Squad Seven“ hat sich als neues Lieblingsspiel etabliert)…. Am Abend ließen wir uns die Pizza gut schmecken und rundeten den Abend mit Spielen und Film ab.

Am Sonntag nach dem Aufstehen ging es ab in die Jubiläumsmesse unserer Pfarre. Anschließend ließen wir uns den wohlverdienten Brunch gut schmecken und beschlossen den Tag mit ein paar spannenden Kooperationsspielen.